Elmex-DGKiZ-Präventionspreis

elmex®-DGKiZ-Präventionspreis für die beste wissenschaftliche Präsentation auf dem Gebiet der Mundgesundheit von Kindern und Jugendlichen bei einer Jahrestagung

 

Die Deutsche Gesellschaft für Kinderzahnheilkunde (DGKiZ) vergibt mit freundlicher Unterstützung der Firma CP GABA ausschließlich für Mitglieder der DGKiZ den Preis für den besten wissenschaftlichen Kurzvortrag oder die beste wissenschaftliche Posterdemonstration auf dem Gebiet der Prophylaxe in der Kinderzahnheilkunde, der auf der Jahrestagung der DGKiZ vorgestellt wird. 

Der Preis wird 2020 erstmals ausgelobt und beworben. Das Projekt wurde initiiert, um wissenschaftliche Studien im Bereich Prophylaxe und Prävention, insbesondere der Kariesprävention, in der Kinder- und Jugendzahnheilkunde zu fördern. Die Gesamtdotierung beträgt EUR 1500,–.

Der Preis wird für eine herausragende wissenschaftliche Präsentation (Kurzvortrag oder Posterdemonstration) auf dem Gebiet der Kinder- und Jugendzahnheilkunde verliehen. Die Präsentation erfolgt im Rahmen der EAPD-Tagung (27. Jahrestagung der DGKiZ) vom 02. bis 04. Juli 2020 in Hamburg. 

Der jetzt ausgeschriebene Preis wird während der 28. Jahrestagung der DGKiZ vom 23.–25. September 2021 in Regensburg verliehen. 

 

Teilnahmebedingungen

 

Bewerber:

An der Ausschreibung können nichthabilitierte Referenten teilnehmen, die Mitglieder der DGKiZ sind. Jeder Teilnehmer kann nur einmal pro Ausschreibungszeitraum berücksichtigt werden. Preisträger des vorangegangenen Jahres sind von einer erneuten Preisvergabe im Folgejahr ausgeschlossen.

Die eingereichte Studie darf bis zur Jahrestagung (02.07.2020) weder auf einer anderen Tagung präsentiert noch publiziert oder in diesem Bewerbungszeitraum (2020) zur Begutachtung an einer anderen Ausschreibung eingereicht worden sein bzw. werden.

 

Form der Bewerbung:

Die Bewerbung erfolgt mittels eines Abstracts der Fallpräsentation online direkt über die Homepage des Kongresses (www.eapd2020.eu). Die Teilnehmer müssen auf dieser Seite Ihre Mitgliedschaft in der DGKiZ bestätigen. Das Abstract darf ausschließlich in englischer Sprache abgefasst sein. 

 

Publikation der Fallvorstellung:

Die Studie soll in der Mitgliederzeitschrift der DGKiZ publiziert werden. Es ist daher vorgesehen, dass ein druckfertiges Manuskript am Tagungsbüro abgegeben wird. Das Manuskript wird in die Bewertung einbezogen. Die Arbeit ist digital einzureichen und soll einen Umfang von 10 DIN A4-Seiten + Abbildungen (2-zeiliger Abstand, Ränder 2,5 cm, Schriftgrad 12 Punkt) nicht überschreiten. 

 

Bewertung / Jury:

Die Bewertung und Verteilung des Preises erfolgt durch eine unabhängige Jury aus mehreren wissenschaftlich tätigen Zahnärzten/innen. 

 

Bewerbungsschluss:   29. Januar 2020 

 

Teilung:

Eine Teilung des Preises ist möglich. 

 

Ausschluss von der Bewerbung:

Verstößt ein Bewerber bei der Einreichung einer Arbeit gegen eine der genannten Richtlinien, so scheidet er aus der Bewerbung aus.

 

Entscheidung:

Alle Bewerber werden schriftlich benachrichtigt. Die Entscheidung der Jury ist endgültig und erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges.

 

Themenkreis:

Es können Präsentationen zu sämtlichen Aspekten der Mundgesundheit im Kindes- und Jugendalter in die Bewertung zur Preisvergabe eingehen. Beispielhaft und nicht abschließend seien die Themenkreise  Epidemiologie, Public-Health-Aspekte, Fluoridanwendungen, Ernährungsansätze, Eigenmotivation der Kinder und Eltern zur häuslichen Mundhygiene oder Plaquekontrolle angeführt. 

 

Teilnahmebedingungen zum download