Füllungstherapie bei Kindern und Jugendlichen: Update 2019


Prof. Dr. Roland Frankenberger, Marburg

 

Kurs Nummer:  065 files/dgkiz/img/photos/065_2.png

 

Termin: 22. / 23. November 2019   (13 - 18 Uhr und 9 - 15 Uhr)       

Veranstaltungsort: DGKiZ-Geschäftsstelle Würzburg

 

Fortbildungspunkte:  12

 

Kursgebührfiles/dgkiz/img/photos/065_3.png

DGKiZ-Mitglied: 385,-- €
Nichtmitglied 470,-- €

 

 

 

 
Fotos: © Prof. Dr. Roland Frankenberger, Dr. Sabine Dobersch

 

 

 

Kursbeschreibung

 files/dgkiz/img/photos/065__7.pngfiles/dgkiz/img/photos/065__6.png

Füllungstherapie im Milchgebiss und jugendlichen bleibenden Gebiss ist scheinbar einfach. "Ich mache einfach alles so wie am bleibenden Zahn und dann wird das für die begrenzte Zeit schon gutgehen", möchte man meinen. Tatsächlich ist die Lage aber gerade im Milchgebiss eine ganz andere, hier gelten andere, teilweise konträre Regeln im Vergleich zum bleibenden Zahn.

 

files/dgkiz/img/photos/065_4.pngAber auch beim bleibenden Zahn hat sich im Lauf der Jahre einiges getan, tradierte Regeln gelten auch hier heute nicht mehr. Ist also alles einfacher UND besser geworden?

 

 

Dieser Kurs beschäftigt sich mit allen denkbaren Möglichkeiten der Kinder-Restauration mit den Schlagworten Komposit, Biokompatibilität, Bulk-Fill, Universaladhäsive, Kompomer, Glasionomerzement, lichthärtender Glasionomerzement, MIH, CAD/CAM-Restaurationen. 

Es wird ein stringentes Konzept für die Restauration von Karies bei Kindern vorgestellt, wobei aktuelle und ältere Trends kritisch bewertet werden.

 

 files/dgkiz/img/photos/065_08.jpg

Vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussionen mit den Kassenzahnärzlichen Vereinigungen um geeignete (abrechenbare) Materialien bei der Versorgung von Molaren und Prämolaren im Milch- und jugendlichen bleibenden Gebiss werden die derzeit auf dem Markt befindlichen Produkte und Techniken vorgestellt und hinsichlich ihrer medizinischen Indikation, Haltbarkeit und Wirtschaftlichkeit beurteilt.

 

 

 

 

Referent

files/dgkiz/img/photos/065_1.png

Prof. Dr. Roland Frankenberger, Universität Marburg

 

1967                geboren in Eichstätt/Bayern

1987-1992       Studium der Zahnmedizin, Universität Erlangen-Nürnberg

1993-1994       Stabsarzt in Neubrandenburg-Trollenhagen und Neuburg/Donau

ab04/1994       Wissenschaftlicher Assistent Zahnklinik 1 Erlangen

1999                Visiting Assistant Professor, University of North Carolina at Chapel Hill, USA

07/2000           Habilitation und Venia legendi, Ernennung zum Priv.-Doz. und Oberarzt

2000-2004       Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Kinderzahnheilkunde

05/2009           Univ.-Prof. und Direktor der Abteilung Zahnerhaltungskunde, ZMK Univ. Marburg

2010                Berufung zum Chefredakteur der "Quintessenz"

2012-2014       Präsident der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung

2012-2015       Geschäftsführender Direktor des Med. Zentrums für ZMK Marburg

2016                Studiendekan für Medizin, Zahnmedizin und Humanbiologie

2016                Wahl zum Präsident-elect der DGZMK

 

 

 

 

 

 

Kursrichtlinien

Die maximale Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Kursplätze werden in der zeitlichen Reihenfolge der Anmeldungen vergeben. Die Mindestteilnehmerzahl des Kurses beträgt 15 Personen. Falls die Teilnehmerzahl nicht erreicht wird, werden Sie 10 Tage vorher schriftlich informiert und bereits überwiesene Kursgebühren zurückgezahlt.

 

Die Kursgebühr wird nach Erteilung eines SEPA-Mandats etwa 12 Wochen vor Kurstermin durch Lastschrift eingezogen. Wird der Kurs vom Teilnehmer/von der Teilnehmerin ab dem Einzugstag bis 8 Wochen vor dem Kurstermin storniert, wird eine Bearbeitungsgebühr von 100,-- € fällig, die bei Rücküberweisung verrechnet wird. Die Stornierung eines gebuchten Kurses durch den/die Teilnehmer/in muss schriftlich erfolgen. Ab 8 Wochen vor dem Kursbeginn, sowie bei Nichterscheinen, ist die volle Kursgebühr zu bezahlen. Die Benennung eines Ersatzteilnehmers ist bis zum Kursbeginn möglich.
Falls eine Veranstaltung aufgrund "höherer Gewalt", Erkrankung des Referenten oder vergleichbar zwingenden Gründen abgesagt werden muss, werden die Teilnehmer schnellstmöglichst darüber informiert und bereits bezahlte Kursgebühren zurückerstattet.